Politik

Antworten zu Deutschland

Download
Was kommt auf uns zu?
Stand der Dinge am 1. Dezember 2021. Aus einem Livecall mit Simeo Parks und übersetzt und zusammengefasst von Gabi Kahl.
audio_2021-12-01_16-42-56.mp3
MP3 Audio Datei 4.5 MB

...käuflich...

Klare Worte, einfache Beispiele, gut ausgedrückt!

CIA - Hammer - Scorecard

Did Commenwealth Countries George Soros


Die grosse Lüge

Wie versklavt man die Welt.

The power of the powerless.

Vàclav Havel

Komm demonstrieren!

Steh mit mir ein für eine diktaturfreie Schweiz! 


Wann stehen wir auf?

Ist sie jetzt im Widerstand?

 

Es ging noch nie um unsere Gesundheit, schon gar nicht um das Virus! 

 

Raus auf die Straßen

Studenten versagen!

Studenten versagen seit Monaten immens. Sie fehlen auf den Straßen, machen den Mund nicht auf und fügen sich den Obrigkeiten. Leise Stimmen wecken sie jetzt Stück für Stück auf.

Von Dana Samson (Studentin). 

 


Diktatur zum Selbermachen

Schritt 1: Schüren Sie Ängste

Die Angst vor dem Tod hat sich dabei bewährt. Steuern Sie diese gezielt an, indem Sie eine Gefahr erfinden oder eine Marginalität zu einem gigantischen Problem aufblasen.

Schritt 2: Das Erweckungsereignis

Was Sie brauchen, ist ein großes Ereignis, das die Gefahr ganz plötzlich in das Bewusstsein der Massen hämmert. Es muss etwas Spektakuläres sein, zum Beispiel der Brand eines wichtigen politischen Gebäudes, das jeder kennt.

Schritt 3: Seien Sie der Retter

Schritt 4: Der Ausnahmezustand

Beseitigen Sie alles, was einmal „Normalität“ gewesen ist, und schaffen Sie eine neue Normalität nach Ihrem Geschmack.

Schritt 5: Kreieren Sie eine In-Group

Schaffen Sie auch ein sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit. Seien es Symbole, die man gut sichtbar trägt, bestimmte Verhaltensweisen, wie zum Beispiel ein bestimmter Gruß, oder einfach die Pflicht zum Tragen eines bestimmten Kleidungsstückes.

Schritt 6: Kreieren Sie eine Out-Group

Dies führt zu einer Selbstgleichschaltung in der Gesellschaft. Die Gefahr, zur Out-Group gezählt zu werden, wird verhüten, dass die Menschen der In-Group sich mit den Argumenten der Out-Group auseinandersetzen, deren Mitgliedern Beistand leisten oder auch nur den Ansatz von Sympathie für sie hegen.

Schritt 7: Diffamieren Sie die Out-Group

Sparen Sie auch nicht mit Entmenschlichungen. Nehmen Sie die Gesichter der Out-Group immer wieder ins mediale Feuer. Nach kurzer Zeit ist in der Mehrheit der Bevölkerung die Akzeptanz für eine härtere Gangart gegen die Out-Group vorhanden.

Schritt 8: Feiern Sie Erfolge

Schritt 9: Verschärfen Sie die Maßnahmen

Schritt 10: Das große Restefressen

Sie haben geteilt — und nun herrschen Sie.

von Felix Feistel - Foto: Pasuwan/Shutterstock.com