Statistiken

Sind die Covid Statistiken aussagekräftig oder doch manipuliert? Was sagen diese aus?

STANDPUNKTE • Coronavirus Regierung ignoriert grundlegende Daten

Tagesdosis 31.3.2020 - Zahlenkonfetti Die desolate Datenbasis der Corona-Prognosen

STANDPUNKTE • Coronavirus Irreführung bei den Fallzahlen nun belegt


REVERSION von Narrative #3 – über die Zahlen des RKI PCR-Tests mit Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch

SKANDAL Berlin veröffentlicht falsche Inzidenzzahlen

 


Corona-Nachrichten Vergleich - ORF und Servus TV

Coronafälle nur auf Papier


Im Land der Lügen Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren   Marktcheck SWR


Arzt Gunter Frank

"Wo ist die Grippe geblieben?", fragt der Heidelberger Arzt Gunter Frank auf Achgut.com. Ein Kollege hat ihn auf die Webseite der WHO, die sich "FluMart" nennt, aufmerksam gemacht. Und tatsächlich: dort knickt die Kurve mit den weltweit erfassten Influenza-Fällen nach der Kalenderwoche 14/2020 komplett ab - ins Nirwana.


Differenzierte Testpandemie in der Schweiz – Ziel: Impfung

 

➡️ Gesamte Testanzahl um Faktor 1,54 gesteigert

 

➡️ Testanteil der Kinder und Jugendlichen mehr als verdoppelt: Suggerierte Gefahrenlage erhöht Impfdruck

 

➡️ Testanteil der über 80-Jährigen um 72,2% verringert: Ohne Tests keine Impfdurchbrüche – Manipulation suggeriert Schutzeffekt der Impfung 

➥ Quelle: BAG

 RDH - Rechne, Denke, Handle 👉 Real_Hero Kanal abonnieren 


Ich verstehe etwas nicht!

Ich höre überall, dass praktisch alle Corona Toten ein oder mehrere Vorerkrankungen hatten und überwiegend alte Menschen davon betroffen sind.

 

Kann es sein, dass nach dieser statistischen, offiziellen Sichtweise der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Weltgesundheitsorganisation es kaum oder keine Corona Tote gegeben hat?

 

Warum gibt es zur Änderung der Statistikerfassung für Coronatote keine Berichte? Oder bin ich einfach schlecht informiert?

 

Jedenfalls bin ich rein zufällig auf diese Tatsachen gestossen. 

 

Es kann wohl nicht sein, dass keine offiziellen Stellen, Medienleute und verantwortliche Beamte davon wissen. 

 

Warum wird da falsch gezählt und informiert? Für mich ist dies, bis zum Beweis des Gegenteils, vorsätzlich, verwerflich und kriminell!

 

Love Remo

Die in der Todesursachenstatistik der vergangenen Jahre berichteten jährlichen Fallzahlen zur Grippe sind für das Monitoring akuter Infektionskrankheiten nicht geeignet und nicht vergleichbar.

 

In der Todesursachenstatistik muss für jeden Todesfall eine einzige Diagnose der Krankheit, die zum Tod geführt hat, ausgewählt werden. Nach den Regeln der Weltgesundheitsorganisation ist dies die Grundkrankheit, die am Beginn des Krankheitsverlaufs stand und nicht das letzte Ereignis, das schliesslich zum Tod geführt hat.

 

Auch bei Mehrfacherkrankungen wird in den weltweit publizierten Tabellen zu den Todesursachen nur eine Grundkrankheit erfasst.


Nicht betroffen

Sterbezahlen -2021


Virus Schweiz: Starke Fakten

Covid-19 - Starke Fakten in der Schweiz im Konflikt zu den politischen Entscheidungen.

 

RDH: Rechne, Denke und Handle

 

Getreu diesem Motto möchten wir Euch keine Vorgaben machen, sondern zu eigenverantwortlicher Recherche anregen.

 

Wir wünschen Euch neue Erkenntnisse mit dem Video. 


Die Vorahnung der Märkte

Aktienkurs von Biontech und Pfizer rauschen seit Ende September in den Keller. Beide Pharmaunternehmen produzieren den Covid19-Impfstoff, dessen Wirksamkeit zunehmend angezweifelt wird.